Knochensuppe

Der Mörder aus der Zukunft

von Kim Young-tak

Knochensuppe – Der Mörder aus der Zukunft

2064 in der Küstenstadt Buhsan: Lee Uhwan, ohne Familie aufgewachsen, einsam und frustriert, wohnt im unteren Bezirk der Stadt, wo man jeden Tag ums Überleben kämpft . Seine Tage verbringt er in einer schwülheißen, stinkenden Küche, in der er sich als Gehilfe verdingt hat. Als ihn sein Chef eines Tages beauftragt, eine Zeitreise in das Jahr 2024 zu unternehmen, um ihm ein verloren gegangenes Rezept für eine Knochensuppe zu besorgen, gibt es kein Zögern, obwohl diese Zeitreisen lebensgefährlich sind. Damit nimmt das Abenteuer seines Lebens seinen Lauf …

© Kim Jumi

Kim Young-tak, geboren 1976 in Uiseong Gyeongsang-bukdo, studierte Sinologie an der Dankook-Universität in Yongin. Der südkoreanische Filmregisseur und Drehbuchautor eignete sich seine Kenntnisse sowohl im Film- als auch im literarischen Bereich autodidaktisch an. Kim schrieb und inszenierte den Comedy-Film Hello Ghost (2010).

Das könnte Dir auch gefallen: