Fern vom Licht des Himmels

von Tade Thompson

Übersetzt von Jakob Schmidt

Fern vom Licht des Himmels

Eine meisterhafte Space Opera vom Gewinner des Arthur C. Clarke Awards.

Das Siedlungsschiff Ragtime dockt im Lagos-System an, nachdem es Lichtjahre gereist ist, um eintausend schlafende Seelen in ihr neues Zuhause zwischen den Sternen zu bringen. Doch als die Erste Offizierin Michelle „Shell“ Campion aus ihrem künstlichen Schlaf erwacht, muss sie feststellen, dass einige der anderen Passagiere nie erwachen werden. Auf Campions Notruf hin wird der Ermittler Rasheed Fin damit beauftragt, herauszufinden, wer für diese Todesfälle verantwortlich ist. Doch bald kristallisiert sich heraus, dass nicht nur die auf dem Schiff verbliebenen Passagiere um ihr Überleben kämpfen müssen, sondern ein düsteres Geheimnis an Bord Auswirkungen auf das gesamte System haben wird …

Locked Room Mystery in der Weite des Weltalls.

Leseprobe:

Tade Thompson ist in London geboren, in Nigeria aufgewachsen und wieder nach England zurückgekehrt, um dort Medizin und Sozialanthropologie zu studieren. Mit der »Rosewater«-Trilogie hat er ein beeindruckendes Debüt hingelegt.

PR: Pressestimmen & Meinungen

Buchempfehlung

»Tade Thompson spielt in seinem neuen Roman mit dem Krimigenre, politisch und mit wüstem Witz. Ein Highlight. […] Die Frage, ob „Fern vom Licht des Himmels“ nun Science-Fiction mit Krimi-Elementen ist oder ein Kriminalroman, der im Weltall spielt – sie spielt letztlich keine Rolle. Der Roman gehört in beiden Genres zu den Höhepunkten des Literaturjahres.«

Marcus Müntefering, Der Spiegel | 22.11.2022 | www.spiegel.de

Buchempfehlung

»Dieses Buch ist großartig, mit einer Reihe von Ideen, Charakteren und faszinierenden Schauplätzen, die es wahrscheinlich zum besten Science-Fiction-Roman des Jahres machen.«

The Guardian |

Buchempfehlung

»Leser, die auf der Suche nach einem intelligenten Science-Fiction-Krimi sind, sollten zugreifen.«

Publishers Weekly |

Buchempfehlung

»Ergreifend und gekonnt erzählt. Der Schauplatz ist interstellar, aber es fühlt sich so real, unmittelbar und tödlich an wie die Schlagzeilen von heute«

Alastair Reynolds |

Buchempfehlung

»Eine fesselnde Space Opera mit Charakteren, die an Bord eines sterbenden Raumschiffs um ihr Leben kämpfen. Ich habe es sehr genossen und kann es kaum erwarten, zu sehen, was Tade Thompson als Nächstes tut.«

Martha Wells, New York Times-Bestsellerautorin |

Rezension

»Publishers Weekly formuliert über die Space Opera Fern vom Licht des Himmels „Leser, die auf der Suche nach einem intelligenten Science-Fiction-Krimi sind, sollten zugreifen.“ Wenn Sie dieser Aufforderung Folge leisten, werden Sie in ein kurzweiliges Lesevergnügen eintauchen und das Siedlungsschiff Ragtime, das Planetensystem Lagos und den afrikanischen Dialekt Yoruba als Weltraumsprache kennenlernen. Gewürzt und abgerundet wird diese Reise der Phantasie durch interessante Charaktere und einen spannenden Handlungsfaden.«

Königsblauer Knappe aus Hagen | 24.11.2022 | www.thalia.de

Das könnte Dir auch gefallen:

Science Fiction, Fantasy

0/5

Science Fiction, Fantasy