Die Übersetzerin

von John Crowley

Übersetzt von André Taggeselle

Die Übersetzerin

Eine zeitlose Geschichte von Liebe, Vertrauen, Poesie und Politik

Während der Kuba-Krise begegnen sich eine amerikanische Übersetzerin und ein mysteriöser russischer Dichter im Exil. Ihre Beziehung und ihr Versuch, gemeinsam seine Gedichte zu Übersetzen, sind der Hintergrund eines melancholischen Romans, der sich auf mehreren Zeitebenen entfaltet und zugleich Spionagethriller, Liebesgeschichte und Meditation über die Macht der Worte ist.

Leseprobe:

PR: Pressestimmen & Meinungen

Rezension

»John Crowley hat mit „Die Übersetzerin“ ein packendes und intelligentes Buch geschrieben. Der fesselnde Roman über die Kraft der Lyrik und die Macht von Worten überzeugt. Ein Leseabenteuer, das Freude macht.«

Mafölino | 14.02.2018 | www.amazon.de

Buchempfehlung

»Klar wie Kristall und feinsinnig wie ein behutsames Liebesgedicht.«

Ferdinand Quante, wdr | 18.12.2020 | www.wdr.de

John Crowley ist Science-Fiction- und Fantasy-Autor, Produzent und Drehbuchautor für Dokumentarfilme sowie Dozent an der Yale University. Sein bekanntestes Werk ist der Roman Little Big oder das Parlament der Feen. 2006 erhielt er für sein Lebenswerk den World Fantasy Award.

Das könnte Dir auch gefallen: