Ed ist tot

von Russel D McLean

Übersetzt von Claudia Feldmann

Ed ist tot

Jen Carter ist eine Prosecco liebende Buchhändlerin, die gerade ihren Traum von der Schriftstellerei an den Nagel gehängt hat, genauso wie ihren chaotischen Freund (oder eher Ex) Ed.

Als Jen eines Abends einen unerwünschten Eindringling in ihrer Wohnung bemerkt, bewaffnet sie sich mit einem Messer – und sticht zu. Was sie nicht ahnt, ist, dass sie gerade aus Versehen ihren Ex umgebracht hat, der offenbar etwas Kostbares in ihrer Wohnung versteckt hatte. Doch was tun mit einer noch warmen Leiche, einem Sack voller Drogen und einem ominösen Geldberg? Und noch viel wichtiger: Wie kann man den zwielichtigen Typen entgehen, die anscheinend noch eine Rechnung mit Ed offen hatte?

Ein humorvoller Noir-Krimi, der ein für alle Mal beweist, dass Frauen mehr mörderische Gene in sich tragen als Männer.

Leseprobe:

PR: Pressestimmen & Meinungen

Rezension

»Spannender Krimi mit rabenschwarzem Humor. […] us meiner Sicht ist dem Auto Russel D McLean hier ein spannender Krimi mit rabenschwarzem Humor gelungen. Anhand der Leseprobe hätte ich nicht erwartet dass es so viele brutale Morde in dieser Story geben wird doch der schwarze Humor zieht sich durch die ganze Geschichte.«

Marilou |15.08.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Rabenschwarz und bizarr. […] Dieser äußerst bizarre Krimi Noir nimmt sich selbst nicht allzu ernst. Allen, die sich gern auf einen spannenden und aberwitzigen Kriminalroman einlassen, sei dieses Buch wärmstens empfohlen.«

Gisel | 26.10.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Ein herrlich lustiges Buch,das trotz einiger Hänger zum Ende hin grandios wird.
Eine klare Leseempfehlung für alle die es witzig und ganz tief schwarz mögen…vom Humor versteht sich.«

carsten | 01.08.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Herrlich skurril. […] Ein super lustiger durchgeknallter Krimi.«

Trobbie | 14.08.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Das ist wirklich ein bitterböser Noir-Krimi. Der Schreibstil eher trocken, typisch britischer Humor. Die Personen werden gut beschrieben und trotz der vielen Leichen bleibt das Buch eine eher heitere Lektüre.«

Venice | 26.08.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Skurril, genial und witzig.«

Anonym | 05.08.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Humorvoll, spannend und amüsant.«

Sandra | 04.08.2018 | www.amazon.de

Rezension

»Großartige Urlaubslektüre für Freunde des lakonisch-schwarzen Humors der Schotten.«

Stephanie | 02.08.2018 | www.amazon.de

Russel D McLean, Schotte durch und durch, feilte an seinen Schreibkünsten, während er mehrere Jahre lang als Buchhändler in Dundee und Glasgow arbeitete und direkt an der Quelle saß. Inzwischen überzeugt er mit seinen Romanen, die bereits in mehrere Sprachen übersetzt wurden.

Das könnte Dir auch gefallen: