Welt unter

von Thor Kunkel

Welt unter

Liegt im Klimawandel vielleicht die große Chance der Menschheit?

Als die Naturaktivistin Freya Velden auf Grönland eintrifft, ahnt sie nicht, dass sie dort inmitten von Inuitsiedlungen die Entstehung einer neuen
Welt miterleben wird. Denn während Eurasien im Hochwasser versinkt,
hat die Natur längst eine Lösung parat: Menschen, die – mit Kiemen geboren – in der Lage sind, unter Wasser zu atmen.

Auch der Hydrotechniker Frodo zählt zu den ersten Mutanten, seine Kiemen wurden allerdings chirurgisch entfernt. Auf der Bohrinsel Devon III, mitten im grönländischen Scorebysund, trifft er zum ersten Mal auf
seinesgleichen und eine Sekte namens der Devonische Zirkel, die den steigenden Meeresspiegel als Waffe gegen die Landbewohner versteht …

»Welt unter« verquickt moderne technologische Alpträume und archaische Mythen zu großem Kopfkino. Dem Leser sei geraten:
Verkeilen Sie sich in Ihrem Lesesessel gegen diese heranrollende Sturmsee der Fantasie!

© John Buchner

Thor Kunkel zählt zu den modernen deutsch-sprachigen Schriftstellern. Er studierte Bildende Kunst u.a. in Frankfurt/Main und San Francisco und arbeitete viele Jahre als kreativer Kopf für britische und holländische Werbeagenturen. Dabei stellte er sein Talent ehrenamtlich in den Dienst von Non-Profit-Organisationen wie Cordaid (Catholic Organization for Relief and Development
Aid), SANE, die Stiftung Ideële Reclame sowie die Schweizer Unesco.

PR: Pressestimmen & Meinungen

Rezension

»Ein visionärer Thriller, handlungsaktiv, belegt mit wissenschaftlichen Fakten. Beeindruckend die starken Dialoge. Jetzt im Sommer sollte man „Welt unter“ am Ort der Zeitauflösung lesen: dem Meeresstrand! Und dann ab ins Wasser!«

Peter Hain, Korallenmeer | 06.07.2022 | www.korallenmeer.info

Buchempfehlung

»Fulminant und spannend, und an manchen Stellen augenzwinkernd aktuell.«

Silwen Randebrock | April 2022 | 

Interview

»Als Embryos durchlaufen wir sämtliche Phasen der Evolution, also auch ein fischähnliches Stadium. Dabei werden Kiemen gebildet und wieder zurückentwickelt, – wenn alles gut geht.«

Buchszene | 12.07.2022 | www.buchszene.de

Rezension

»Der Autor, der mir bis dato nicht bekannt war, schafft es Hoffnung aus den geschilderten Katastrophen zu schöpfen, das hat mir persönlich gut gefallen. Auch die Erzählweise immer wieder parallele Begebenheiten aus der ertrinkenden alten Welt in die Handlung einzuflechten, fand ich gut, weil es die Spannung noch steigerte.«

Katharina72 | 29.07.2022 | www.lovelybooks.de

Rezension

»Eine klare Empfehlung für Sci-Fi-Fans und diejenigen Menschen, denen es nach neuen frischen alternativen Weltenlösungen dürstet.«

FerrAbbs | 29.07.2022 | www.lovelybooks.de

Das könnte Dir auch gefallen: