Leichter als Vakuum

von Erik Simon und Angela & Karlheinz Steinmüller

Leichter als Vakuum

Nachdem er einige Schriftstücke veröffentlicht hatte, die das Verhältnis von Karl dem Großen zu Harun ar-Raschid in neuem Licht erscheinen lassen, gerät der Historiker Simon Zwystein in den Ruf, ein Kenner von Texten zweifelhaften Ursprungs zu sein. Seine Sammlung umfasst neben alten Manuskripten, die sich um die Germelshausen-Legende ranken, auch den Bericht über eine mögliche Mondlandung im Jahre 1935, Dokumente über eine sensationelle Weltreise in der Antike, Abschriften feministischer Tontafeln aus der Vorgeschichte Maltas und den wiederentdeckten Kurzroman eines vergessenen Wegbereiters der deutschsprachigen Science Fiction.

Das Ehepaar zählte zu den führenden Science-Fiction-Autoren der DDR. Beide verfassten sowohl alleine als auch gemeinsam viele Bücher. Die Steinmüllers wurden dreimal mit dem Kurd Laßwitz Preis ausgezeichnet.